Byron Katie

Ursprung und Quelle von The Work in Hamburg

Byron Katie privat
"Ich entdeckte, dass ich litt, wenn ich meinen Gedanken glaubte, aber dass ich nicht litt, wenn ich ihnen nicht glaubte und dass dies für jedes menschliche Wesen wahr ist. So einfach ist Freiheit. Ich habe entdeckt, dass Leiden freiwillig ist. Ich habe eine Freude in mir gefunden, die nie mehr verschwunden ist, nicht für einen einzigen Moment. Diese Freude ist in uns allen, immer."
 
Byron Katie

Byron Katie (Byron Kathleen Mitchell) wurde am 06. Dezember 1942 in Texas geboren und wuchs in Südkalifornien auf.
Mitte der 70er Jahre hatte sie ernsthafte Probleme. Sie litt unter Depression, Erschöpfung und Sinnlosigkeit. Sie quälte sich mit Selbstmordgedanken, was sie auch an ihrer Familie ausließ. Zwei Jahre lang hatte sie so schwere Depressionen, dass sie nur selten ihr Haus verlassen konnte. Sie blieb wochenlang im Bett und erledigte ihre Geschäfte vom Schlafzimmer aus. Schließlich begab sie sich in ein Therapiehaus für Frauen mit Essstörungen, denn dies war die einzige Einrichtung, für die ihre Versicherung bereit war zu zahlen.
 
Eines Morgens – Byron Kathleen Reid war zu diesem Zeitpunkt 43 Jahre alt – wachte sie auf und es war Frieden. Byron Katie konnte beobachten, wie ein Gedanke kam und sie plötzlich sah, was er bewirken würde, wenn sie ihn glaubte. Dass dann all der Stress wieder da wäre. Und sie war in der Lage, diesen stressigen Gedanken einfach nicht zu glauben. So hielt der Frieden an, bis heute.
 
 
 
Der Baum, Byron Katie
Ihre Familie bekam diese tiefe und überraschende Veränderung sofort mit. Ihr Mann und ihre Kinder spürten, dass sie ein anderer Mensch war, voller Frieden und tiefer Freude. In dieser Zeit begann Katie sich immer wieder bei aufkommenden Gedanken zu fragen "Ist das wirklich wahr?" und sie sprach über die Freiheit, die in ihrem Inneren erwacht war.
 
Die Menschen in ihrer Umgebung erlebten sie anders und wollten von ihr lernen. Daraus entwickelte sich Byron Katies Selbstbefragungs-Prozess, der nun The Work genannt wird.
 
1992 wurde Byron Katie nach Nordkalifornien eingeladen und ihre Arbeit verbreitete sich dort schnell. Seitdem haben Hunderttausende von Menschen von The Work of Byron Katie erfahren und konnten ihr Leben zu einem glücklicheren werden lassen.
Sie ist mit Stephen Mitchell verheiratet und lebt in Kalifornien. Ihre Bücher sind zu Bestsellern geworden.
 

 

Byron Katies Lebenskrise

Die plötzliche Veränderung von Byron Katie ist sicherlich etwas ganz Besonderes und nicht für viele Menschen wirklich nachvollziehbar.
 
Katies Lebenskrise aber: die Erfahrung, ohne Ziel und Sinn dahin existieren zu müssen, Depressionen, Selbsthass und das Gefühl von Überforderung, die dürften viele von uns kennen.

The Work in Hamburg

The Work mit Harald Postel lädt Dich ein, an Hamburgs Binnenalster zu kommen
  • mit Deiner Suche nach Sinn, Zielen und Berufung,
  • mit Deinem Stress in Beziehungen, Zuhause oder am Arbeitsplatz,
  • mit Deinen gesundheitlichen und seelischen Themen
  • und Deinem Wunsch nach innerer Ausgeglichenheit, klaren Zielen und neuen Handlungsmöglichkeiten,
um den wunderbaren Weg zu erfahren, den Byron Katie durch ihre Lebenskrise mit The Work gefunden hat.